Eine Frau und ein Mann wandern im Naturpark Parc Ela über eine Wiese. Im Hintergrund erstrecken sich zahlreiche Berggipfel.
Zurück

Ins nachhaltige Freizeitvergnügen.

Erkunden Sie die Schweiz mit dem Öffentlichen Verkehr.

Erkunden Sie die Schweiz in diesem Sommer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Erweitern Sie das eigentliche Erlebnis durch ein Erlebnis im Zug. Fahren Sie über historische Brücken, durch spektakuläre Berglandschaften und entlang von tiefblauen Seen. Dank dem dichten ÖV-Netz sind die meisten Schweizer Haushalte innerhalb von fünf Gehminuten von einer ÖV-Haltestelle aus erreichbar. Mit Bus, Zug, Schiff und Bergbahn kommen Sie selbst zu den entlegensten Plätzen der Schweiz – und das auf möglichst umweltschonende Art und Weise. Worauf warten Sie? Auf ins Freizeitvergnügen mit «Swisstainable unterwegs».

Baumwipfelpfad Neckertal.

In Mogelsberg in der Ferienregion Toggenburg, nahe St. Gallen, wurde im Mai 2018 der erste Baumwipfelpfad der Schweiz eröffnet. Der 500 Meter lange und barrierefreie Weg schlängelt sich vom Waldboden sanft hoch bis zu den Baumkronen – ein einzigartiges Naturerlebnis auf Augenhöhe mit der Tier- und Pflanzenwelt.

Rund 40 Stationen laden ein, die Bäume zu entdecken, den Geräuschen des Waldes zu lauschen, Waldtiere kennenzulernen oder einfach nur zu entspannen. Von der Aussichtsplattform auf über 50 Metern über Boden geniessen Sie einen weiten Blick über das ganze Neckertal bis zu den Toggenburger Churfirsten und ins Appenzellerland.

Für den kleinen Hunger gibt es im Selbstbedienungsbistro einfache kalte und warme Speisen. Rund um den Baumwipfelpfad befinden sich Möglichkeiten zur aktiven Erholung. Ein Vita-Parcours, ein Blockhaus, ein Walderlebnisweg, Grillplätze, idyllische Rastmöglichkeiten, ein Kinderspielplatz sowie ein verträumter Naturweiher.

Mit dem Öffentlichen Verkehr können Sie bis zum Bahnhof Mogelsberg fahren. Von dort führt ein Fussmarsch von 30 Minuten ins Steinwäldli.

Erlebnispfad-Baumwipfelpfad-Frau-Aussicht
Bis zu 20% Rabatt.
Kombi-Angebot «Baumwipfelpfad Neckertal».

Parc Ela Trek.

Wer Abgeschiedenheit, atemberaubende Landschaften und herausfordernde Etappen sucht, findet dies in Graubünden auf dem neuen Weitwanderweg Parc Ela Trek. In 17 Tagesetappen führt dieser über alpine Pässe rund um den grössten Naturpark der Schweiz.

In zwei Stunden erreichen Sie vom Hauptbahnhof Zürich aus mit dem Zug den Ort Tiefencastel im bündnerischen Albulatal – der perfekte Ausgangspunkt für den Parc Ela Trek. Von dort geht es steil hinauf – zum hübschen Lai digl Feil auf 2400 Metern. Ab jetzt bleiben Sie fast immer auf 2000 Metern über Meer und sind weit weg vom Rummel, ganz nah am Himmel und bei sich selbst. Weiter geht es hoch nach Ziteil, zum höchstgelegenen Wallfahrtsort der Schweiz, zur Dreifach-Wasserscheide beim Piz Lunghin und anschliessend ins Ducantal, das als weltbekannte Fundstätte von Fossilien aus der Trias-Zeit gilt.

Wer auf dem Parc Ela Trek unterwegs ist, begibt sich auf historisch bedeutendes Terrain. Schon Händler, Heere und Könige überquerten die Alpen via Septimer- und Julierpass. Der Trek führt auf der Etappe 5 von Juf über den Forcellina-Pass zur Septimerpasshöhe und von dort zur neuen Septimerhütte.

Auf der letzten Etappe eröffnen sich noch einmal atemberaubende Natur- und Kulturlandschaften. Der Weg führt von der Wiesner Alp, oberhalb von Davos Wiesen, zu den hübschen Maiensäss-Siedlungen Aclas Dafora und Aclas Davains. Wer mag, legt hier eine Pause ein und geniesst die Szenerie. Die uralten Häuser und Ställe mit ihren sonnengeschwärzten Balken, die grüne, leicht abfallende Alpwiese und das imposante Dreigestirn mit Piz Ela, Tinzenhorn und Piz Mitgel. Anschliessend geht es weiter durch das wildromantische Tal Val digl Guert über die Culmet bis nach Lenzerheide – das Ziel des Parc Ela Trek. Von der Lenzerheide aus können Sie gemütlich mit dem Postauto nach Chur fahren und weiter mit der SBB zurück nach Zürich.

Swisstainable erklärt.

Reisen in der Schweiz bedeutet, sich von der Schönheit der Natur inspirieren zu lassen und dem verantwortungsvollen Reisen den Platz einzuräumen, der ihm gebührt. Nachhaltiges Reisen gibt dem Reisen seinen wahren Sinn und schafft bleibende Erinnerungen. Mit "Swisstainable" hat Schweiz Tourismus gemeinsam mit der Tourismusbranche ein Nachhaltigkeitsprogramm geschaffen, das den verantwortungsvollen Tourismus im ganzen Land untermauert. Es vereint Tourismusunternehmen und öffentliche Einrichtungen, die Verantwortung für Mensch und Umwelt in ihrer DNA haben. Denn eines ist klar: Je bewusster gereist wird, desto geringer ist der ökologische Fussabdruck. Mit "Swisstainable" entdecken Gäste die Schweiz achtsamer und erleben sie intensiver.

Alle Informationen über nachhaltiges Reisen finden Sie auf myswitzerland.com/swisstainable.

Nachhaltige Bergerlebnisse mit Swisstainable.

Bis zu 20% Rabatt auf ausgewählten Berg- und Wanderangebote.

Jetzt kaufen
Weitere Geschichten aus der Freizeit.
Alle anzeigen
Gefällt Ihnen dieser Artikel?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END